LinkedIn ist derzeit das weltweit größte Business Netzwerk. Es wird Business generiert, Jobs angeboten und gefunden, sowie wichtige Fachinformationen publiziert. LinkedIn hat mit LinkedIn Learning ebenfalls einen wichtigen Bereich – die fachliche Weiterbildung im Portfolio. Durch den Aufkauf von Microsoft, ist deutlich zu spüren, dass das Netzwerk immer mehr Schnittstellen zu wichtigen täglichen Arbeitsfunktionen bekommt.

 

Wie wird die Plattform von den Usern genutzt?

LinkedIn wird von Unternehmen als Informationskanal für den Aufbau von Followern über die Unternehmensseiten und Fokusseiten genutzt. Jeder Mitarbeiter/Profilinhaber hat die Möglichkeit, als Experte in seinem Bereich mit LinkedIn Publishing aktiv zu werden. Der Content von Personen hat eine höhere Interaktivität, als der Content von Unternehmensseiten.

Profilinhaber bauen ihre Berufsnetzwerke strategisch für ihre individuellen Ziele auf und können mit gutem Content zum LinkedIn Influencer im Netzwerk werden. Es gibt Chatfunktionen im Direktdialog mit bereits vernetzten Partnern. Jeder Profilinhaber kann über sein Profil und seine Aktivitäten neben neuen Kontakten auch Follower aufbauen.

Unternehmensseiten können lediglich Informationen/Beiträge posten oder werblich in Profile einspielen oder Werbeinhalte in Postfächer spielen (kostenpflichtig). Sie sind nicht in der Lage, 1 zu 1 Kommunikationen aufzunehmen, dies ist nur Profilinhabern vorbehalten.

 

Für welche Ziele eignet sich der Kanal?

Marken können ihre Unternehmensseiten nutzen, um mehr Sichtbarkeit im Netzwerk aufzubauen. Werthaltige Contentverbreitung über Follower und deren Interaktionen hilft mehr Sichtbarkeit im Netzwerk zu erzielen. Die Markenbekanntheit wird dadurch unterstützt und Traffic auf der Webseite kann erhöht werden.

Kundengewinnung findet über die Mitarbeiter mit deren Profilen und Interaktionen im eigenen Netzwerk auf LinkedIn statt. Die Unternehmensseiten (Marketing) arbeiten im Idealfall Hand in Hand mit den Vertriebsteams.

 

KPIs

Die Unternehmensseiten haben Analysefunktionen und können Anhand von „Likes, Followern, Kommentaren, geteilten Inhalten“ messen, ob ihre Beiträge bei den Followern ankommen und Resonanz erzeugen.

 

Bester Auftritt

FESTO hat über Jahre an seinem internationalen Auftritt gearbeitet und mit einem guten Content-Marketing Team geschafft, die Marke sichtbar zu positionieren.

SAP treibt neben der sehr aktiven Unternehmensseite die Social Selling Aktivitäten seiner Mitarbeiter aktiv voran.

Über die Autorin

Susanne Hillmer

Susanne Hillmer ist Beraterin & Trainerin für Social Selling mit LinkedIn & XING. Vorher Sales Mitarbeiterin und Sales- sowie Key-Account Managerin für internationale Unternehmen. Sie hat ein breites Marketing-Know How und ist Speakerin und Referentin an Universitäten, Kongressen und auf Messen.