Blogs sind eine sinnvolle Content-Marketing-Maßnahme für die Unternehmen, die zusätzlichen Traffic generieren und ihre Marke nachhaltig stärken wollen. Kurzfristige Erfolge und Social Engagement sind bei Blogs allerdings nicht zu erwarten.

 

Wie wird die Plattform von den Usern genutzt?

Blogs sind in der Regel auf die reine Informationsbeschaffung der Nutzer ausgerichtet. Dadurch wird der Kanal von Nutzern eher passiv genutzt, um sich Wissen anzueignen, Inspiration zu holen und/oder Fragen zu beantworten. Eine Interaktion der Nutzer des Kanals untereinander oder der Nutzer mit dem Unternehmen, welches den Blog betreibt, findet in der Regel nicht statt.

 

Content-Formate

Das in Blogs dominierende Content-Format ist Text, der mit Bildern, Videos und Grafiken angereichert werden kann. Zur Strukturierung des Textes bieten sich zusätzlich Zwischenüberschriften, Absätze, Tabellen, Aufzählungen o.ä. an. Eine gute Strukturierung der Texte erhöht die Leserfreundlichkeit für Nutzer und hilft es ihnen, benötigte Informationen schnell zu finden.

 

Coolstes Feature

Ein aktuell recht neues Feature in der Anwendung für Blogs sind Push-Notifications im Browser. Durch solche Notifications können Nutzer z.B. auf neue und/oder beliebte Artikel hingewiesen werden, welche dadurch an Reichweite gewinnen.

Nach Einwilligung der Nutzer, dass ihnen Push-Notifications gesendet werden dürfen, können die Nutzer aus dem Verteiler nicht nur erreicht werden, wenn sie auf dem eigenen Blog surfen, sondern jederzeit, d.h. auf allen Browsern und sogar im Sperrmodus bei Smartphones. Tools zur Umsetzung von Push-Notifications in Browsern sind z.B. ioPUSH und IOSIS.

 

Ein weiteres Feature für Blogs sind Featured Snippets in den SERPs. Dieses sind prägnant dargestellte Suchergebnisse, die eine direkte Antwort auf eine Frage geben und in den SERPS an Position 0, also vor den organischen Ergebnissen, eingeblendet werden. Webseiten, die in den Featured Snippets angezeigt werden, bekommen dadurch zwar nicht zwangsläufig mehr Traffic, werden jedoch als besonders vertrauenswürdig zu dem Themenbereich angesehen.

Leider lassen sich Featured Snippets nicht direkt aussteuern, sondern Google entscheidet selber, bei welcher Suchanfragen ein Featured Snippet angezeigt wird und sucht eine – seiner Meinung nach passende – Webseite aus, dessen Inhalte und URL in dem Snippet angezeigt wird.

 

Für welche Ziele eignet sich der Kanal?

Der Kanal „Blog“ lohnt sich vor allem für Unternehmen, die mit ihren Content-Marketing-Maßnahmen folgende Ziele erreichen wollen:

  • Erhöhung der Sichtbarkeit in Suchmaschinen
  • Generierung von Traffic
  • Erhöhung der Markenbekanntheit
  • Generierung von externen Verlinkungen

Generell sind Blogs ein guter Kanal dafür, potenzielle Neukunden zu erreichen und an die eigene Marke zu binden. Da die Inhalte auf einen Wissenstransfer und nicht auf Leads/Conversions ausgerichtet sind, werden ihnen von Nutzern mehr Vertrauen geschenkt, als werbliche Inhalte.

 

Traffic können Blogs sowohl über die organischen Rankings in Suchmaschinen als auch über bezahlte Anzeigen (Adwords-Anzeigen) und Native Advertising generieren. Besonders für Unternehmen, deren Produkte und/oder transaktional getriebenen Inhalte einen hohen CPC haben, kann es sich lohnen, Traffic einzukaufen.

Eine weitere Traffic-Quelle für Blogs kann Referral-Traffic von externen Verlinkungen sein.

 

KPIs

Sinnvolle KPIs für den Kanal „Blog“ sind:

  • Anzahl und Position von organischen Keyword-Rankings
  • Pageimpressions
  • Nutzer-Metriken wie Absprungrate, Verweildauer und Seitenaufrufe
  • Mentions und Verlinkungen von externen Quellen
  • Micro-Conversions wie: Videoaufrufe, Downloads von PDFs, Klicks in den Shop etc.

Da die Inhalte von Blogs im AIDA-Funnel weit oben angesiedelt sind – in den Bereichen Awareness und Interest – sind Leads oder Conversions als KPIs für Blogs nur zweitrangig. Nutzer von Blogs haben selten schon ein konkretes Bedürfnis nach einem Produkt oder einer Dienstleistung, sondern finden sich noch in der Orientierungs- und Vergleichsphase.

Aufgrund der fehlenden Interaktion der Nutzer des Kanals sind auch Social Signals wie Likes, Tweets und Kommentare bei Blogs eher selten.

 

Bester Auftritt

Ein gut gelungener Online-Ratgeber ist der Digital Guide von 1&1:. Der Ratgeber gibt Hilfestellungen für die Bereiche Server, Websites, Hosting, Domains, E-Mail und Online Marketing und behandelt Themen wie „Wie richte ich ein Mail-Programm ein?“ bis hin zu „DNS-Server antwortet nicht“.

Weitere Online-Magazine/-Ratgeber:

 

Ein gut gelungener Corporate Blog ist der von Stylight: https://blog.stylight.com/. In dem Blog werden neben News zum Team auch Themen wie ein neues TV-Format von Stylight und „Work life balance“-Themen behandelt.

Weitere Corporate Blogs:

Über die Autorin:

Magdalena Mues

Magdalena Mues ist Gründerin und Geschäftsführerin von CLANEO, einer Berliner Performance-Marketing-Agentur mit den Schwerpunkten auf Search, Content Marketing und Commerce.