„Geschichten sind ein Schlüsselelement des Soziallebens, sie verbinden, stiften Nähe, bringen zusammen. Darüber hinaus transportieren sie Wissen und Erfahrungen von Generation zu Generation (…)“

Mit diesen Worten fasst Thomas Pyczak, Autor, Chefredakteur und Medienmanager, die Bedeutung von Geschichten zusammen. Dem leidenschaftlichen Storyteller – wie er sich auf seiner Website auch selbst bezeichnet – merkt man von der ersten Seite seines Buches „Tell me!“ die Leidenschaft für Sprache und Geschichten an. Doch in seinem Buch erklärt Pyczak nicht nur, wie Geschichten gestaltet und konstruiert werden müssen, um Leser anzusprechen. Für ein tieferes Verständnis von Geschichten trägt der Autor auch ausführliches, wissenschaftliches Hintergrundwissen zur Wirkungsweise von Storys zusammen.

Aufbau des Buches

„Tell me!“ ist in drei Abschnitte gegliedert. Im ersten Teil – „Connect“ genannt – erfährt der Leser das Geschichtenerzählen und seine Wirkungsweise aus der wissenschaftlichen Perspektive. Es kommen Psychologen, Evolutionsbiologen sowie Gehirnforscher zu Wort. Praktische Tools und Tipps für die eigenständige Entwicklung von überzeugenden Geschichten präsentiert der Autor im zweiten Teil „Copy“. Diese sollen dem Leser als sogenannte „Kopiervorlagen“ dienen und orientieren sich an dem Vorbild von Romanen, Filmen und politischen Reden. Schließlich werden im dritten Teil „Create“ Beispielgeschichten für typische Situationen aus dem Arbeitsleben (wie Gründung, Branding und Change) erläutert.

Außergewöhnlich an Pyczaks Buch ist, dass er die drei Teile seines Buches mit zwei sogenannten „Breaks“ („Die Kunst des Schweigens“ und „Die Kunst des Zuhörens“) unterbricht und sich dort mit den oft weniger beachteten Aspekten der zwischenmenschlichen Kommunikation beschäftigt. Schweigen und Zuhören sind für Pyczak aber ebenfalls grundlegende Voraussetzungen für gelungenes Storytelling.

Zahlreiche Beispiele und Tipps

Eine weitere Stärke des Buches sind die vielen Beispiele aus Film und Literatur, mit denen der Autor die Wirkungsmechanismen und Prinzipien von gelungenem Storytelling verdeutlicht und es so greifbar macht. Darüber hinaus werden zahlreiche Tipps angeführt. So nennt er Bücher und Filme, in denen man beispielsweise die Heldenreise besonders gut nachvollziehen kann (Star Wars Episode VII) oder wie man Spannung erzeugt (Alfred Hitchcock).

Fazit

„Tell me!“ erzählt von vielen erfolgreichen Geschichten die als Best Practices und Anregungen für das eigene Schreiben dienen. Trotz allem ist Pyczaks Buch kein klassisches Nachschlagewerk. Es ist unterhaltsam und liest sich vielmehr wie ein Roman denn ein Sachbuch. Unterstützt wird dieser Eindruck durch die kurzen und übersichtlichen Kapitel, die sich nicht durch kreative Titel, sondern auch durch nützliche, inhaltliche Zusammenfassungen in grünen Boxen (Take-away) am Ende auszeichnen.

Lassen Sie sich also von diesem lehrreichen Buch inspirieren und erschaffen Sie einen Spielplatz für den Geist Leser!

Hier geht es per Link zum Buch.


Autor
: Thomas Pyczak
Verlag: Rheinwerk Verlag GmbH, 2017
Seiten: 277
ISBN: 978-3-8362-4560-9
Preis: 24,90 Euro (Broschiert)

Urheber des Bildes: Rheinwerk Verlag GmbH