Im Content Marketing geht es in der Hauptsache um die Erstellung von digitalen Inhalten – mit dem Ziel: mehr Besucher für die eigene Website zu gewinnen, auf dieser mehr Traffic zu generieren und höheres Engagement auf dem Corporate Blog und auf den Social-Media-Kanälen anzuregen.

 

Bedeutung der Homepage

Für das Content Marketing im Speziellen und die Onlinekommunikation im Allgemeinen spielt die unternehmenseigene Homepage (Corporate Website) eine zentrale Rolle. Interessenten, Kunden und auch Journalisten beginnen in der Regel auf der Homepage mit der Recherche relevanter Informationen über ein Unternehmen oder eine Organisation. Für das Unternehmen bzw. Organisationen bedeutet dies im Umkehrschluss, dass die eigene Homepage zur Selbstdarstellung genutzt werden kann und sollte. Sie stellt den Ausgangspunkt für verschiedene Kommunikationsaktivitäten dar und unterstützt die Realisierung verschiedener Kommunikationsziele, wie Imageaufbau und –pflege, die Bereitstellung von nützlichen Informationen und Neuigkeiten oder die Aufbereitung von Themen.

Strukturelle und sprachliche Gestaltung

Bei der Gestaltung von Webtexten muss in besonderem Maße das spezifische Online-Nutzer-Verhalten berücksichtigt werden. Nur so kann die Aufmerksamkeit des Nutzers dauerhaft an die eigene Homepage und das Unternehmen gebunden werden.

Da Internet-Nutzer und auch die eigene Zielgruppe Webtexte zunächst nur scannen und nicht lesen, sollte dem Besucher der eigenen Website innerhalb kürzester Zeit vermittelt werden, welchen persönlichen Nutzen er von dem Unternehmensangebot und den bereitgestellten Inhalten hat.

Wie bei vielen Textformaten spielen für Homepage-Texte Kürze und Prägnanz eine entscheidende Rolle, um vom Nutzer wahrgenommen zu werden. Ziel muss es sein, mittels einer aussagekräftigen Headline, eines spannenden Teasers und eines gut strukturierten Textes die Relevanz der Inhalte in kurzer Zeit zu vermitteln. Dazu tragen kurze Sätze (am besten nicht länger als 15 Wörter) und kurze, einfache Wörter bei.

Allgemein hat ein Webtext einen nachrichtentextlichen Aufbau. Am Anfang wird das Wichtigste (wie Fakten, Benefits und Unique Selling Proposition, USP) wiedergegeben. Im ersten Absatz erfolgt schließlich die Beantwortung der sechs journalistischen W-Fragen.

Für die Gestaltung eines gelungenen Website-Textes sollten das Gesamtdesign und die Usability für die Nutzer beachtet werden. Ziel muss es sein, längere Texte übersichtlich erscheinen zu lassen, damit sie schnell vom Leser erfasst werden können. So könnte der Text idealerweise folgende Struktur aufweisen:

  1. Aussagekräftige Headline
  2. Einleitung, die sich auch optisch abgrenzt
  3. Kurze Absätze mit treffenden Zwischenüberschriften

Um den Text optisch weiter aufzulockern, ist es ratsam Aufzählungen, Top-Listen, Grafiken, Fotos und Videos einzubinden – natürlich nur in dem Maße, in dem es zum Inhalt des Textes auch passt.

Um beim Suchmaschinenranking gut abzuschneiden, sollten regelmäßig aktualisierte Inhalte auf der eigenen Website erscheinen. Bei dem Nutzer trägt aktueller Content wiederum zum positiven Markenimage bei, da bei ihm das Gefühl entsteht, auf dieser Homepage immer relevante Inhalte zu finden.

Auf interne Verlinkungen innerhalb der Homepage und den einzelnen Texten sollte nicht verzichtet werden. Wenn sich ein Nutzer mit einem Thema auseinandersetzt oder für ein Problem eine Lösung sucht, benötigt er Informationen. Alle notwendigen Informationen sollten ihm auf der eigenen Homepage geboten werden, damit er diese nicht wieder verlässt.

Die Möglichkeiten des direkten Feedbacks und der direkten Interaktion von Kunden mit Unternehmen ist wohl eine der bedeutendsten Auswirkungen der Entwicklung des Internets auf die (Unternehmens)Kommunikation. Bei der Konzeption und textlichen Gestaltung von Homepage-Texten aber auch der Corporate Website im Allgemeinen sollte dieser Entwicklung Rechnung getragen werden, zum Beispiel durch die Benennung konkreter Ansprechpartner.

Bedeutung gelungener Homepage-Texte

Die Zahl der Seitenaufrufe, die Verweildauer und Verkäufe werden durch qualitativ hochwertige und für die Zielgruppe relevante Inhalte positiv beeinflusst. Der Nutzen für den User sollte bei der Erstellung und Umsetzung von Content immer Berücksichtigung finden, denn die eigenen Inhalte stehen in starkem Wettbewerb mit anderen. Die Konkurrenz ist nur wenige Klicks entfernt.

Gleichzeitig müssen die Texte sowohl sprachlich als auch strukturell SEO-optimiert werden. Nur wenn die Suchmaschinen, die eigenen Homepage-Texte finden und weit oben in den Suchergebnissen ranken, können  Nutzer sie auch im Web finden. Beachten Sie also, dass die eigenen Homepage-Texte nicht nur für die Zielgruppe, sondern auch für die Suchmaschinen geschrieben und gestaltet werden.

 

Bildnachweis: rido/123rf.com

Sie haben die Theorie verstanden und möchten Ihre Texte nun dem Praxistest unterziehen? – Probieren Sie sich in unserem Workshop „Schreiben für Onlinemedien“ aus!

Unser erfahrener Referent Matthias Kutzscher prüft in zahlreichen Praxisübungen Ihre Texte auf Qualität und gibt Verbesserungsvorschläge. Weitere Informationen finden Sie hier.