In der gedruckten Ausgabe der EINS #3 stellen wir in der Rubrik „5 Freunde“  dieses Mal fünf besonders kreative YouTuber vor. Wie sie dem Begriff Influencer gegenüberstehen und wie für sie eine ideale Kooperation aussieht, haben sie in Kurzinterviews erzählt.
Lesen Sie hier das Kurzinterview mit dem YouTuber Borja Schwember:

Warum machst du YouTube-Videos? Was ist dein Ziel?

Als ich mit meinem Kanal anfing, hatte ich dabei ganz sicher kein Ziel vor Augen. Und auch nicht einmal im Ansatz die Vorstellung, dass da mal das draus werden könnte, was er jetzt ist. Aber mit der Zeit habe ich schon versucht, dem Kanal einen Sinn zu geben. Ich denke, es geht mir darum, die Zuschauer über Humor und leicht verdauliche Wissenshäppchen auch ein bisschen zum Nachdenken anzuregen. Zumindest ab und zu. Manchmal mache ich auch einfach nur Quatsch.

Woher nimmst du die Ideen für neue Videos? Was inspiriert dich?

Da jedes meiner Videos ja immer eine Antwort auf eine Zuschauerfrage ist, kommen die Ideen zu neuen Videos eigentlich gar nicht von mir. Ich bin quasi buchstäblich inspiriert von meinen Zuschauern. Wenn die nichts mehr fragen, gingen mir wahrscheinlich schnell die Themen aus.

Was unterscheidet dich von anderen YouTubern deiner Kategorie?

Ich werde ja meist in die Kategorie der Wissensyoutuber gesteckt. Das ist auch okay, aber diese Mischung aus Humor und Sachthemen ist wohl zu einem skurrilen Markenzeichen von mir geworden.

Siehst du dich als Influencer? Wie stehst du dem Begriff Influencer gegenüber?

Natürlich hat man in den Sozialen Medien mit einer gewissen Zahl an Followern Einfluss und dem sollte man sich auch bewusst sein, damit man verantwortungsvoll damit umgehen kann, aber letztlich ist Influencer ja ein Begriff aus der Marketingwelt. Ich würde mich nicht nur über meinen Einfluss definieren. Der kreative Prozess und der Austausch mit den Zuschauern sind für mich viel spannender.

Wie sieht für dich eine ideale Kooperation aus?

Bei der idealen Kooperation gelingt es mir, nicht einfach nur Sprachrohr für eine Werbebotschaft zu werden, sondern die Kommunikationsziele der Marke so zu integrieren, dass ein Video in meinem Stil und meiner Machart entsteht, das sowohl die Botschaft der Marke transportiert, als auch Doktor-Allwissend-typisch unterhaltsam und interessant ist, wie es meine Abonnenten erwarten.

 

Vita

Borja Schwember, Jahrgang 1976, ist gebürtiger Berliner und lebt in der Hauptstadt. Er betreibt seit 2011 den Youtube-Kanal „Doktor Allwissend“. Borja hat in Kanada und Deutschland Kommunikationswissenschaft und Amerikanistik studiert. Den Doktortitel hat er sich für sein Youtube-Pseudonym allerdings nur ausgedacht. Privat begeistert sich Borja für Gangster-Rap und Kriminalromane und findet, dass an ihm eigentlich auch ein ganz passabler Mafioso verloren gegangen ist, aber man soll ja niemals nie sagen.

Hier geht es per Link zum Youtube-Channel „Doktor Allwissend“ von Borja Schwember.

Aktive Kanäle

YouTube – 430.000
Twitter – 92.000

Wir führten auch Kurzinterviews mit den YouTubern Elisa Kropp, Fynn Kliemann, Alycia Marie Moyers und Michael Buchinger.

Urheber des Bildes: Markus Mielek & Stefan Hoederath