Erste Ausgabe unseres Magazins: 1 - Content Marketing für alle

Ausgabe I: Themenheft Strategie

Diese und weitere Themen finden Sie im Heft

Titelstory

„Aller Anfang ist schwer...“ (Mirko Lange, Scompler GmbH)

Gastbeitrag

Finding your Content Marketing Sweet Spot (Joe Pulizzi, Content Marketing Institute)

Kampfansage

Content Strategie Wer hat den Hut auf?

Die reine Lehre

Das limbische System im Content Marketing

Best Practice

Wie die ARAG näher an ihre Kunden rückt

History Repeating

Strategieelemente in der Geschichte

Zu einigen der Themen im Magazin bieten wir online erweiterten Content.

Unter blog.scmonline.de/eins-magazin finden Sie:

1.A

5 Freunde: Einzel-Interviews mit den fünf vorgestellten Reisebloggern

1.B

Die reine Lehre: Interview mit Dr. Cornelia Eck (Marketagent.com)

1.C

Ausgerechnet: Informationen und Links zu den vorgestellten Content-Marketing-Studien

Studie „Content Marketing in Deutschland: Was bringt es wirklich?“

Bereits zum zweiten Mal führt die SCM – School for Communication and Management gemeinsam mit Kammann Rossi die Studie „Content Marketing in Deutschland: Was bringt es wirklich?“ durch. Ziel der Studie ist, den Erfolg von Content Marketing für Unternehmen zu ermitteln.

Welche Ergebnisse erzielt Content Marketing für Unternehmen u.a. in Bezug auf Leadgenerierung, Zahl von Kunden, Fans und Followern, Absatz, Image und Meinungsführerschaft?

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich 10 Minuten Zeit nehmen, um an unserer Studie teilzunehmen!

1 — Content Marketing für alle

ist der Ausdruck eines dreifachen Anspruchs an unser Magazin:

1.A

Unser Magazin propagiert die abteilungs- und disziplinübergreifende Bedeutung von Content Marketing („Ein Content Marketing für alle.“) Wir stellen allen Praktikern – unabhängig von ihrer individuellen Aufgabe als Werber, Marketer, PR- oder Vertriebler - hilfreiche Informationen zur Verfügung, mit denen sie ihren Job im Markt für Kommunikation besser machen können.

1.B

Unser Magazin fördert die Entwicklung und Verbreitung von Standards und Frameworks, die eine Interoperabilität der Leistungen von Dienstleistern und Unternehmen im Content Marketing gewährleisten („Ein Content Marketing für alle.“). Kontextunabhängige Methoden und ein übergreifendes, belastbares Verständnis von Qualität sind die Basis für den langfristigen Erfolg von Content Marketing als Kommunikationspraxis.

1.C

Unser Magazin will Deutschlands führende Plattform (Die Nummer 1) für Informationen und Diskussionen rund um das Thema Content Marketing werden und bleiben.